Das Revier

Auf einer Gesamtlänge von 180 km bildet die Havel mit ihrem natürlichen Verlauf und verschlungenen Nebenarmen und Seen so etwas wie den Amazonas Deutschlands.

Umgeben von Kiefernwäldern liegt in einer natürlichen Bucht der Havel bei Stromkilometer 79,7 der kleine Naturhafen in Kützkow. Dort ist Bernd`s Heimathafen und der Ausgangspunkt Ihrer Reise.

Die untere Havelniederung ist hier Teil des Biosphärenreservates Flusslandschaft Mittelelbe.  Die Havel ist hier wild und unberührt und bildet zusammen mit den angrenzenden Wiesen und Wäldern das größte zusammenhängende Feuchtgebiet Mitteleuropas.  Große Vorkommen sonst seltener Tiere wie Biber, Fischotter und Seeadler belegen, dass das Ökosystem hier noch weitest gehend intakt ist.

Flussaufwärts geht es Richtung Potsdam. Vorbei an den Denkmälern des preussischen Kulturbesitzes bis nach Berlin. Flussabwärts führt der Weg durch das Biosphärenreservat bis zur Havelmündung in die Elbe in Havelberg.

Bei der Törnplanung empfehlen wir, den nicht besonders originellen Grundsatz „Der Weg ist das Ziel“ unbedingt zu beherzigen. Denn es gibt wenige Arten beschaulicher zu reisen – und noch weniger Möglichkeiten, sich mit einem 30 PS-Motor langsamer fortzubewegen – als auf einem Hausboot. Wer schnell irgendwo ankommen will, sollte ein anderes Verkehrsmittel vorziehen.

Um alle Qualitäten eines Hausbooturlaubs kennenzulernen, empfehlen wir, das Haus genauso wertzuschätzen wie das Boot: Ein Tag vor Anker auf dem See sollte bei jeder Reise eingeplant werden.

Sie können mit einer mittleren Reisegeschwindigkeit von 5-6 km/h rechnen. Dabei sind die Fahrzeiten immer abhängig von den Wetter- und Strömungsverhältnissen sowie der Verkehrssituation an den Schleusen. Eine detaillierte Törnplanung muss immer individuell unternommen werden. Hausbootreisen sind in der Regel keine Rundreisen: Bitte bedenken Sie bei Ihrer Vorplanung immer, dass Sie den gleichen Weg wieder zurückfahren müssen.

Buchen Sie gleich jetzt: